50’000 Unterschriften gesammelt

Trotz Sammelstopp und unter erschwerten Bedingungen werden fleissig Unterschriften gesammelt.

Die Unterschriftensammlung hat in den vergangenen Monaten so richtig Fahrt aufgenommen! Trotz erschwerten Bedingungen konnten in den letzten Monaten tausende Unterschriften gesammelt und die 50’000-Marke überschritten werden. 

 

Ungeachtet dieses Teilerfolgs gilt es, mit vollem Engagement weiterzusammeln. Die Renteninitiative muss zustande kommen! Der Verzögerungstaktik des Parlaments in Sachen AHV 21 (eine Mini-Reform, welche die Abgaben massgeblich erhöht) sowie der linken Initiative für eine 13. AHV-Rente, welche die finanzielle Schieflage der AHV weiter verschärfen würde, gilt es eine durchdachte Reform entgegenzustellen. 

 

Mit der Renteninitiative liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, welcher die strukturellen Probleme der AHV, namentlich der steigenden Lebenserwartung und der sich verändernden Demografie, entgegenwirkt und eine sichere und nachhaltige Altersvorsorge garantiert. 

 

Jetzt unterschreiben!

zurück

Weitere Artikel

Mutloser Bundesrat will Zepter nicht in die Hand nehmen

Der Bundesrat lehnt die Renteninitiative ab, ohne dem Anliegen der kommenden Generationen auch nur einen Gegenvorschlag entgegenzustellen.

Weitere Informationen

Bürgerliche Bundesräte wollen Rentenalter erhöhen – und setzen damit Alain Berset unter Druck

Die Jungfreisinnigen wollen mit ihrer AHV-Initiative das Rentenalter auf 66 Jahre anheben

Weitere Informationen

«Aufstand der Jungen» – endlich muss die Schweiz ernsthaft über die Erhöhung des Rentenalters diskutieren

Dank den Jungfreisinnigen kann die Politik bei den Renten nicht länger um den Brei herumreden.

Weitere Informationen

Eine Erhöhung des Rentenalters sichert uns unseren Wohlstand im Alter. Gerne bin ich bereit länger zu arbeiten, anstatt jährlich massiv höhere Abzüge ertragen zu müssen.

Leroy Bächtold, Kanton Zürich

Jungfreisinnige

Leroy Bächtold, Kanton Zürich

Die Renteninitiative sorgt für eine nachhaltige Finanzierung der AHV -auch für zukünftige Generationen!

Marcel Dobler, Kanton St.Gallen

Nationalrat FDP

Marcel Dobler, Kanton St.Gallen

Die AHV schreibt seit Jahren rote Zahlen. Die Hoffnung, selbst einmal eine gute Rente zu beziehen, schwindet. Deshalb braucht es die Renteninitiative: sie sichert unsere Renten nachhaltig.

Matthias Müller, Kanton Zürich

Präsident Jungfreisinnige

Matthias Müller, Kanton Zürich

JA zu einer nachhaltigen Reform der Altersvorsorge! Mit einer schrittweisen Erhöhung des Rentenalters von 65 auf 66 Jahre sichern wir die AHV auch für künftige Generationen.

Muriel Frei, Kanton Appenzell Ausserrhoden

Jungfreisinnige

Muriel Frei, Kanton Appenzell Ausserrhoden

Die Renteninitiative sichert unsere Altersvorsorge nachhaltig – ein Gewinn für alle Generationen.

Christian Wasserfallen, Kanton Bern

Nationalrat FDP

Christian Wasserfallen, Kanton Bern